Bau-Simulator 2012

Bau-Simulator 2012

Als Bauarbeiter durchstarten: Baggern, betonieren und Lastwagen fahren

In Bau-Simulator 2012 spielt der Spieler die wichtigsten Aufgaben eines Bauarbeiters nach. Mit einer Vielzahl an Fahrzeugen kann man baggern, planieren, betonieren und transportieren. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • große Auswahl an Fahrzeugen
  • simple und intuitive Steuerung
  • weitläufige Spielwelt

Nachteile

  • streng lineare Missionen
  • unrealistische Spiel-Physik

Durchschnittlich
6

In Bau-Simulator 2012 spielt der Spieler die wichtigsten Aufgaben eines Bauarbeiters nach. Mit einer Vielzahl an Fahrzeugen kann man baggern, planieren, betonieren und transportieren.

In Bau-Simulator 2012 startet man im Büro einer mittelgroßen Firma. Über eine Landkarte hat der Spieler Zugriff auf eine Reihe von Aufträgen. Zu Beginn von jeder Mission bekommt man von einem Vorarbeiter konkrete Aufgaben: Man errichtet eine Garage für das Grundstück einer Familie, transportiert Materialien zu Baustellen oder betoniert Hauswände.

Freunde von massiven Baumaschinen können sich in einer Kiesgrube austoben. In Bau-Simulator 2012 steuert man Lastwagen, Gabelstapler, Betonmischer und sogar einen Mobilkran. In einigen Maschinen wie dem Bagger spielt ein eingebautes Radio auf Wunsch sanfte Rockmusik ab.

Fazit
Ganz ohne Helmpflicht sorgt der Bau-Simulator 2012 für simple Unterhaltung. Das Spielprinzip erinnert stark an den Landwirtschaftssimulator. Leider kommt durch die klobige Spiel-Physik und die lieblos wirkenden Missionen ähnlich schnell Langeweile auf.

Bau-Simulator 2012 unterstützt die folgenden Formate

Aus technischen Gründen führt der kostenlose Download auf die Seite des Android Market.